PANTAFLIX_PANTALEON Films_Warner Bros Entertainment_Die Geschichte der Menschheit_Image

PANTALEON Films beendet erfolgreich Dreharbeiten zur Kino-Komödie DIE GESCHICHTE DER MENSCHHEIT – LEICHT GEKÜRZT

München, 18. Oktober 2021. PANTALEON Films, eine 100-prozentige Filmproduktionstochter der PANTAFLIX AG (WKN: A12UPJ, ISIN: DE000A12UPJ7), hat am 13. Oktober 2021 die Dreharbeiten zur Komödie DIE GESCHICHTE DER MENSCHHEIT – LEICHT GEKÜRZT abgeschlossen. Die mit Gerda Film Produktion, Warner Bros. Film Productions Germany und Brainpool TV ko-produzierte Parodie soll 2022 in die deutschen Kinos kommen. DIE GESCHICHTE DER MENSCHHEIT zeigt einen parodistischen Abriss der menschlichen Evolution und Zivilisation, der mit der Crème de la Crème der deutschen Comedy-Szene in imposanten Bildern durch verschiedene Epochen und unterschiedliche Kulturen zu den entlegensten Regionen dieses Planeten führt. In der Hauptrolle: Christoph Maria Herbst, der als Professor Dr. Georg Friedle durch die wichtigsten evolutionsgeschichtlichen Stationen der menschlichen Spezies führt. Im Regiestuhl: Erik Haffner, der schon TV-Formate wie „Ladykracher“ oder „Pastewka“ zum Erfolg geführt hat. Showrunner ist Chris Geletneky, der auch das Drehbuch zusammen mit Erik Haffner, Claudius Pläging und Roland Slawik verfasste.

Kurzinhalt

Als ein Alien-Raumschiff in der fernen Zukunft die „Golden Record“ der 1977 gestarteten interstellaren Raumsonde „Voyager“ findet, staunen die hochentwickelten Tentakel-Wesen nicht schlecht: Auf der goldenen Datenplatte öffnet sich ein Hologramm von Professor Dr. Georg Friedle, der durch einen 90-minütigen Film über die „Geschichte der Menschheit“ führt. In zahlreichen prägnanten Episoden werden wir unter anderem mit unseren steinzeitlichen Vorfahren und deren zweifelhaften Rollenbildern konfrontiert, beobachten den chaotischen Bau der Chinesischen Mauer durch zwei Berliner Handwerker, erfahren die geheime Identität von Jesus Christus, sind bei Klaus Störtebekers letzten Minuten dabei und lernen den wahren Grund für den Untergang der Titanic kennen. Verblüfft, irritiert und zuletzt sogar stark verärgert, nehmen die Aliens Kurs auf die Erde …

Die Komödie DIE GESCHICHTE DER MENSCHHEIT – LEICHT GEKÜRZT nimmt ihre Zuschauer*innen mit auf eine Reise durch Epochen, Kulturen und Regionen und bildet die Entwicklung der menschlichen Evolution und Zivilisation in Spielfilmlänge ab. Die geschickte Verknüpfung von Geschichte und Entertainment unterstützt der hochkarätig besetzte Cast mit einem einzigartigen deutschen Comedy-Ensemble: Christoph Maria Herbst schlüpft in die Rolle des Professors Dr. Georg Friedle und trifft dabei auf die Gast-Stars Bastian Pastewka, Carolin Kebekus, Axel Prahl, Rick Kavanian, Ulrich Tukur, Jeannette Hain, Kostja Ullman, Christian Tramitz, Barbara Meier, Bela B., Heino Ferch, Tom Schilling, Hannes Jaenicke sowie Gustav Peter Wöhler an der Seite eines eingespielten Ensembles, das von Max Giermann, Matthias Matschke, Valerie Niehaus, Alexander Schubert, Holger Stockhaus, Judith Richter, Paul Sedlmeir, Jasmin Schwiers und Carsten Strauch gebildet wird. Gefördert wird die Parodie von der Film- und Medienstiftung NRW und dem FilmFernsehFonds Bayern (FFF).

„Wir sind immer wieder stolz und glücklich, wenn wir fantastische Filme zusammen mit großartigen Kooperationspartner*innen und Regisseur*innen produzieren dürfen. Für DIE GESCHICHTE DER MENSCHHEIT – LEICHT GEKÜRZT haben wir uns mit Gerda Film, Warner Bros. und Brainpool sowie dem kreativen Geist und Erfolgsregisseur Erik Haffner zusammengetan. Herausgekommen ist ein Film, der dem Begriff ‚Infotainment‘ eine ganz neue Bedeutung gibt“, sagt Patrick Zorer, Geschäftsführer von PANTALEON Films.

Download Pressemittilung

Fotocredit: © 2021 Warner Bros. Entertainment