DAS LETZTE WORT

PANTALEON Films Serienproduktion DAS LETZTE WORT ab 17.09. weltweit auf NETFLIX verfügbar

München, 14. August 2020. PANTALEON Films, 100-prozentige Filmproduktions-Tochter der PANTAFLIX AG (WKN: A12UPJ, ISIN: DE000A12UPJ7), freut sich auf den Start der Serie DAS LETZTE WORT. Am 17. September 2020 ist es soweit und Fans können die Produktion auf NETFLIX streamen.

Anke Engelke übernimmt in der sechsteiligen Dramedy DAS LETZTE WORT die Hauptrolle. Ebenfalls als Hauptdarsteller an ihrer Seite agiert Thorsten Merten, der gleichzeitig die Idee zur Realisierung der Serie lieferte. In weiteren Rollen sind Johannes Zeiler, Nina Gummich, Aaron Hilmer, Claudia Geisler-Bading, Gudrun Ritter und Juri Winkler u. v. m. zu sehen. Showrunner der Serie sind Aron Lehmann ("Das schönste Mädchen der Welt", "Die letzte Sau", "Highway to Hellas") und Carlos V. Irmscher. Als Headautoren verantworten Lehmann und Irmscher auch die Drehbücher gemeinsam mit den AutorInnen Nora Valo, Carolina Zimmermann, Burkhardt Wunderlich und Milena Baisch. Zum Produzententeam von PANTALEON Films gehören Dan Maag und Daniel Sonnabend. Regie führten Aron Lehmann (Folge 1-3) und Pola Beck (Folge 4-6).

Kurzinhalt:
Der Tod ist eine trostlose Angelegenheit, aber müssen es Beerdigungen deswegen auch sein? Als ihr Mann nach 25 Jahren Ehe plötzlich stirbt, bricht für Karla Fazius (Anke Engelke) eine Welt zusammen. Unerwartet und zum Erstaunen ihrer Familie findet sie jedoch neue Energie in einer neuen Berufung: Sie wird Trauerrednerin. Auf dem Weg, ihre eigene Lebenslust wiederzugewinnen, begleitet sie fortan andere Trauernde und gibt sich dabei alle Mühe, jede einzelne Regel der Bestattungsbranche zu brechen. Sehr zum Leidwesen von Bestatter Andreas Borowski (Thorsten Merten). Gleichzeitig tut sie sich aber schwer, ihren eigenen Verlust zu überwinden und stürzt dadurch ihre Familie immer mehr ins Chaos. In den insgesamt sechs Folgen werden verschiedene Geschichten von Trauer, Tod und dem Weiterleben erzählt: Mal lustig, mal traurig und immer ein bisschen absurd - wie das Leben sie schreibt. Denn egal was andere sagen - der Tod hat nicht das letzte Wort!

"Wir sind sehr stolz auf dieses besondere Format mit einem nicht ganz so alltäglichen Thema. Es war eine große Herausforderung, die richtige Balance zwischen Lachen und Weinen zu treffen. Mit Anke Engelke und Aron Lehmann haben wir tagtäglich eine gigantische Energie rund um dieses Projekt gespürt. Das sieht man dann auch am Resultat. DAS LETZTE WORT ist definitiv eines unserer bisher besondersten Projekte. Und ziemlich sicher eines der Schönsten", sagt Dan Maag, Geschäftsführer von PANTALEON Films.

Download Pressemitteilung

Foto © Netflix 2020