PANTAFLIX AG Mehrheitsbeteiligung CC15 holt sich mit Nico Buchholz auf der Position des Client Service Director prominente Verstärkung an Bord

Die Produktions- und Kreativagentur Creative Cosmos 15 (CC15), eine Mehrheitsbeteiligung der PANTAFLIX AG, verstärkt sich ab sofort mit einer prominenten Personalie. Nico Buchholz übernimmt die Position des Client Service Director. In dieser Funktion ist er erster Ansprechpartner für neue Kunden und wird gleichzeitig das Team leiten. Bei CC15 trifft Buchholz auf Gesellschafter Gün Aydemir, mit dem er bereits bei der Agentur Heimat (Berlin) zusammenarbeitete. Ziel ist es zudem, gemeinsam den CC15-Standort in Berlin auszubauen.

Nico Buchholz genießt als erfahrener Marketingexperte hohes Ansehen in der Branche. Als Unit-Leiter bei seiner bisherigen Agentur Heimat verantwortete er essenzielle Etats von Kunden wie ViO, Fuze Tea, Volksbanken Raiffeisenbanken, Das Handwerk und Coca-Cola.

Im Dezember hatte die PANTAFLIX AG, zu deren Gründern Matthias Schweighöfer gehört, ihren Anteil an CC15 auf 51 % aufgestockt. Nun ist es mit der unmittelbar folgenden Verpflichtung von Nico Buchholz gelungen, eine wichtige personelle Verstärkung an Bord zu holen, um die Agenturstrategie realisieren zu können. Neben Gesellschafter Gün Aydemir gehört auch Joko Winterscheidt zu den aktiven Gesellschaftern. PANTAFLIX-CEO (Chief Executive Officer) Nicolas Paalzow agiert zudem als CC15-Geschäftsführer.

„Mit Nico Buchholz gewinnen wir bei CC 15 einen für uns enorm wichtigen Fachmann mit einem weitverzweigten Netzwerk und tiefer Marktkenntnis. Gemeinsam mit ihm werden wir unsere Ziele noch wirkungsvoller verfolgen können“, sagt PANTAFLIX-CEO Nicolas Paalzow.

Und auch Neuzugang Nico Buchholz, ab sofort Client Service Director bei der CC15, freut sich über die neue Aufgabe: „CC15 hat eine unheimliche Wucht. Die Einbindung in die PANTAFLIX AG ist ein großer Vorteil und eröffnet uns als Agentur völlig neue strategische und kreative Möglichkeiten. Dies und die Tatsache, mit Gün Aydemir wieder zusammenarbeiten zu können, haben mir die Entscheidung leicht gemacht. Ich freue mich auf die neue Herausforderung.“