Jonathan Jakubowicz erhält für RÉSISTANCE den Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke

Für seine Regiearbeit der PANTALEON Films Produktion "RÉSISTANCE - Widerstand" erhielt Jonathan Jakubowicz den Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke. Mit einem Jahr Verspätung, aufgrund der Corona-Pandemie, fand die feierliche Verleihung im Münchner Cuvilliéstheater nun am 22.06.2021 statt. Die Laudatio für Jonathan Jakubowicz hielt der österreichische Schauspieler Karl Markovics, der die Rolle Charles Mangel in "RÉSISTANCE - Widerstand" übernahm. Dankesworte kamen auch von Matthias Schweighöfer, der die Rolle des Klaus Barbie spielte.

"RÉSISTANCE - Widerstand" startet am 14.10.2021 in den deutschen Kinos.

Gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales, Medien und Europa sowie der Spitzenorganisation der Deutschen Filmwirtschaft (SPIO) verleiht der Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds e.V. den unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder stehenden Filmpreis.

Copyright: Oliver Bodmer / Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds